Teilzentren

(c) Fotolia / Budimir Jevtic

Das Kompetenzzentrum Planen und Bauen erstreckt sich über das gesamte Bundesgebiet und besteht organisatorisch aus den fünf Teilzentren Nord, Süd, Ost, West und Mitte. Jedes Teilzentrum wird von einem verantwortlichen Konsortialpartner koordiniert. Zusätzlich erhält jeder Konsortialpartner Unterstützung von weiteren Projektpartnern mit weiteren spezifischen Kompetenzen.

Zwar hat jedes Teilzentrum einen eigenen thematischen Schwerpunkt, aufgrund der intensiven Vernetztung untereinander ist aber gewährleistet, dass alle Themenfelder in allen Teilzentren gleichermaßen berücksichtigt werden. Um diesen Austausch zu befördern, übernehmen viele der insgesamt zwölf Projektpartner auch Querschnittsaufgaben für das gesamte Kompetenzzentrum.

Teilzentrum Nord

Das Teilzentrum Nord wird von der Jade Hochschule am Standort Oldenburg koordiniert. Sein Themenschwerpunkt ist Planung. Zielgruppe sind vor allem Architekten und Fachplaner, aber auch Bauunternehmer und Verantwortliche für den Betrieb. 

Das Teilzentrum Nord widmet sich allen relevanten Aspekten der Anwendung digitaler Methoden in der Planungsphase; dazu gehören auch die Belange der Bauausführenden und der späteren Betreiber, die bereits im Planungsprozess berücksichtigt werden müssen. Hier nimmt insbesondere Building Information Modeling (BIM) eine zentrale Rolle ein. Durch Sensibilisierung und spezielle Transferformate werden mittelständischen Planungsunternehmen Wege und Möglichkeiten aufgezeigt, wie digitale Methoden im eigenen Unternehmen eingesetzt und die Einführung von BIM, abhängig von den spezifisch Anforderungen im eigenen Unternehmen, erfolgreich gestaltet werden kann.

Kontakt: Teilzentrum Nord

 

Teilzentrum Süd

Das Teilzentrum Süd wird vom Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP am Standort Holzkirchen koordiniert. Sein Themenschwerpunkt ist Betrieb. Zielgruppe sind alle Akteure der gesamten Wertschöpfungskette: von der Projektentwicklung bis zum Betrieb.

Das Teilzentrum Süd konzentriert sich auf die digitale Abbildung des späteren Gebäudebetriebs. Das Fraunhofer IBP und seine Partner zeigen, wie bereits in der Projektentwicklungs- und Planungsphase der gesamte Lebenszyklus eines Gebäudes berücksichtigt werden kann. Hierzu müssen die Anforderungen der Nutzer und der Betreiber bereits in der Planungsphase berücksichtigt sowie unterschiedliche Nutzungsszenarien, Lösungsvarianten und  deren Auswirkungen über die Zeit simuliert werden. Ziel des Teilzentrums Süd ist es, mittelständischen Unternehmen aufzuzeigen, wie dank digitaler Gebäudemodelle, der Gebäudebetrieb bei mit minimalen Kosten und Umweltbelastungen optimiert werden kann. Das geht bis hin zur Anbindung an Gebäudesteuerung und Gebäudeleittechnik sowie an übergeordnete Daten- und Kontrollsysteme zur Steuerung intelligenter Energienetze (Smart Grid). Wichtige Teilaspekte sind Simulations- und Visualisierungstechniken sowie die Vernetzung der Gebäudedatenmodelle mit Sensortechnik (IoT, Smart Home, Predictive Maintenance).

Der Projektpartner Fraunhofer IBP ist zugleich Gesamtkoordinator des Kompetenzzentrums. Am Standort Holzkirchen wird auch die Geschäftsstelle des Kompetenzzentrums eingerichtet.

Kontakt: Teilzentrum Süd

 

Teilzentrum Ost

Das Teilzentrum Ost wird vom Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF in Magdeburg koordiniert. Sein Schwerpunktthema ist Bauen. Zielgruppe sind vor allem Bauunternehmen, Zulieferer und Produkthersteller, aber auch Planer, Genehmigungsbehörden oder Betreiber.

Das Teilzentrum Ost widmet sich digitalen Methoden in der Bauausführung, insbesondere der Schnittstelle zwischen Bauunternehmen und Planern, der Planung von Bauabläufen sowie der Organisation der Baustelle und der Koordination der Logistik. Einen besonderen Stellenwert hat dabei die Vorfertigung von Komponenten, etwa in der Fabrikplanung und im Industriebau. Nebenaspekte sind auch Mitarbeiterqualifizierung, digitale Baugenehmigung und -abnahme, die Abrechnung von Bauleistungen auf der Grundlage digitaler Modelle oder die Interaktion zwischen Maschinen bzw. zwischen Menschen und Maschinen. Das Teilzentrum Ost verfügt hierfür über zahlreiche praktische Anschauungsobjekte und Testumgebungen.

Kontakt: Teilzentrum Ost

 

Teilzentrum West

Das Teilzentrum West wird vom Institut für Mittelstandsforschung (ifm) der Universität Mannheim koordiniert. Sein Themenschwerpunkt ist Projektentwicklung. Zielgruppe sind insbesondere Bauherren, Projektentwickler, Banken und Versicherungsunternehmen und insbesondere die Öffentliche Hand.

Das Teilzentrum West kombiniert betriebswirtschaftliche und sozialwissenschaftliche Expertise, um die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten digitaler Methoden in der Projektentwicklungsphase zu demonstrieren. Der Fokus liegt hierbei auf der Vernetzung zwischen den verschiedenen Akteuren der Projektentwicklungsphase; aber auch Akteure nachfolgender Projektphasen wie Planung, Bau und Betrieb werden berücksichtigt. Darüber hinaus sind Anwendungsfelder wie Öffentlichkeitsarbeit, Bürgerbeteiligung und Kostenschätzung für Bauprojekte der Öffentlichen Hand von besonderem Interesse.  

Kontakt: Teilzentrum West

 

Teilzentrum Mitte

Das Teilzentrum Mitte wird vom eBusiness-KompetenzZentrum für Planen und Bauen (eBZ) in Kaiserslautern koordiniert. Sein Themenschwerpunkt ist die Digitalisierung von Handwerksbetrieben im Bau- und Ausbaubereich. Zielgruppe sind insbesondere solche Unternehmen.

Zur Sensibilisierung und Information von Handwerksbetrieben kann das Teilzentrum West mit zahlreichen Unternehmen aufwarten, in denen digitale Werkzeuge heute bereits im Einsatz sind. Außerdem werden digitale Demonstratoren („Virtueller Handwerksbetrieb“) und virtueller Auftragsabläufe entwickelt, anhand derer effiziente, digitale Anwendungen getestet und evaluiert werden können. Zu den Angeboten des Teilzentrums West gehört auch eine Erstanalyse von Handwerksbetrieben, um deren digitalen Reifegrad zu ermitteln und eine betriebsspezifische Digitalisierungsstrategie zu entwickeln. Darauf aufbauend werden für Handwerksbetriebe Beratungsgespräche, Qualifizierungsmaßnahmen oder Workshops mit anderen gewerkegleichen oder gewerkeübergreifenden Betrieben angeboten.

Kontakt: Teilzentrum West

 

Querschnittsaufgaben

  • Projektkoordination (Teilzentrum Süd)
  • Öffentlichkeitsarbeit (Teilzentrum Nord)
  • Sozialwissenschaftliche Begleitforschung (Teilzentrum West)
  • Evaluation (Teilzentrum West)
  • Multiplikator für Verbände (Teilzentrum West)
  • IT-Compliance (Teilzentrum Mitte)
 

Newsletter und Pressemitteilungen

Bleiben Sie auf dem Laufenden! Im Newsletter informieren wir über aktuelle Entwicklungen und Veranstaltungen. Medienvertreter können sich in den Presseverteiler eintragen. Jetzt registrieren!

Ansprechpartner

Gunther Wölfle
buildingSMART e.V.
Standort Dresden
Marienstraße 20
01067 Dresden
Deutschland
Telefon: +49 351 3741339
Mobil: +49 179 2439519
Fax: +49 351 47969832
E-Mail
 
Login

Passwort


Sie sind nicht eingeloggt.